2009 / 11 / 19

Die karelische Umweltschutzorganisation SPOK

Geschichte

10. November 1996: Gründung als Naturschutzgruppe an der staatlichen Universität Petrozawodsk

14. Februaar    2001: offizielle Registrierung in Petrozawodsk als NGO der Republik Karelien, Russische Föderation

SPOK hat sich zum Ziel gesetzt,

dass der Umweltschutz

sowie eine nachhaltige Forstwirtschaft

in den wertvollen Wäldern der Republik Karelien

gefördert wird.

Ziele 2009-2010:

  1. Förderung des Umweltschutzes bezüglich wertvoller Biotope sowie Gebiete in der Republik Karelien
  2. Entwicklung von Methoden zur Identifizierung sowie zum Erhalt schützenswerter Wälder auf unterschiedlichen Ebenen
  3. Förderung der Entwicklung eines guten Verwaltungssystemes in der Republik Karelien, welches die Belange des Umweltschutzes berücksichtigt
  4. Teilnahme am Entwicklungsprozess für Methoden einer nachhaltigen Forstwirtschaft
  5. Förderung der Einführung von entwickelten Methoden für eine nachhaltige Forstwirtschaft in der Republik Karelien
  6. Unterstützung der Verwaltung bei der Entwicklung von Plänen zum Schutz, Ausbau sowie der Verwendung von Grünflaechen im städtischen Gebiet Petrozawodsk ( “City Forest”)
  7. Förderung der Nutzung karelischer Wälder als Erholungszentrum und für den Tourismus
  8. Entwicklung eines Umweltbewusstseins in der Bevoelkerung sowie oekologische Bildung
  9. Entwicklung eines Kreises fuer Unterstuetzer von SPOK

Bereiche:

  • Wald
    • Einflussnahme auf die Entwicklung einer nachhaltigen Forstwirtschaft
    • Foerderung des Naturschutzes in der Republik Karelien, insbesondere des Schutzes der letzten borealen Urwaelder Europas
  • Oekologie
    • Aufklärung der Bevölkerung über den Wert der Wälder sowie Moeglichkeiten ihrer Erhaltung und nachhaltigen Nutzung
  • Information und Publikation
    • Verbreitung der Informationen ueber die Taetigkeiten von SPOK
    • Internetseite

Zur Zeit arbeiten 7 Angestellte in SPOK sowie einige lokale Ehrenamtliche.

Erfolge (1996-2008):

  • Beteiligung an der Entdeckung grosser Flaechen borealer Urwaelder der Republik Karelien sowie des wissenschaftlichen Beweises ihrer hohen Wertstellung
  • Analyse der geringen Forstwirtschaft in den Naturschutzgebieten sowie den Urwaeldern der Republik Karelien, dem Vologoda und Arkhangelsk Gebiet
  • Zusammenarbeit mit der Forstindustrie: 250000 Hektar (1,4% der Flaeche Kareliens) wurden freiwillig fuer schuetzenswert erklaert, Vertraege zwischen Investlesprom Holding, Karellesprom, Svedvud, Payozersky LPKh und anderen Forstunternehmen sowie SPOK abgeschlossen
  • Zusammenfassung von allen bekannten borealen Urwaldgebieten auf der Liste der geplanten Naturschutzgebiete der Republik Karelien (Landnutzungsplan der Republik Karelien)
  • Veroeffentlichung geplanter Naturschutzgebiete im “Forest Plan” der Republik Karelien sowie in Forstwirtschaftsbestimmungen
  • Teilnahme an der Schaffung verschiedener neuer regionaler Naturschutzgebiete mit Hilfe wissenschaftlicher Belege

Pläne:

  • Teilnahme an der Entwicklung eines neuen Landnutzungsplanes der Republik Karelien mit alten und neuen Naturschutzgebieten
  • Ueberwachung forstwirtschaftlicher Aktivitaeten in den letzten borealen Urwaldgebieten Europas im Gebiet der Republik Karelien
  • Kooperation mit Behoerden der Republik Karelien zur Realisierung eines Systemes fuer Naturschutzgebiete in der Republik Karelien
  • Unterstuetzung der Verbesserung der Verwaltung und des Schutzes von Arten in den Naturschutzgebieten der Republik Karelien
  • Foerderung der Identifizierung und des Schutzes wertvoller Biotope sowie der Bildung von Erholungszentren der staedtischen Bevoelkerung in Petrozavodsk

“Das karelische Forstwirtschaftskomitee vertritt die Ansicht, dass soziale, oekologische und geistige Werte der Urwaelder einen weitaus hoeheren Wert besitzen als der Preis von Holz und industriellen Produkten, die auf den Wald zurueckzufuehren sind, je sein kann.” (staatliches Forstwirtschaftskomitee der Republik Karelien, September 2007)

Lasst uns die karelischen Wälder gemeinsam schützen!

Comments are closed.